Auf den ehemaligen Flächen von Siemens/Infineon bringt der Accelerator Plug and Play in einem international sehr erfolgreichen Ansatz Corporates, Start-ups und Venture Capitalists zusammen. Der ideale Ort für den Auftakt unserer „SXSW und Innovationstour ReUnion“, dem freudigen Wiedersehen der Teilnehmer unserer Touren der letzten Jahre. 

Heute also nicht in Austin, Shanghai oder Silicon Valley, deshalb aber nicht minder interessant, inspirierend und nicht weniger herzlich. Dr. Claudius Jablonka und Johannes Brenninkmeyer, die Köpfe des PnP Standorts in München erklären uns ihre Mechanik und Methodik, wie sie Start-ups, Unternehmen und Investoren zusammenbringen.

Danach präsentieren 4 Start-ups ihre Lösungen für den Handel. Von der Körpervermessung via Handy zur Bestellung der optimalen Größen im Online-Shop bis hin zu Robotern im Versandprozess ist alles dabei, was uns und die Teilnehmer der Veranstaltung interessiert. Ein Hauch von Silicon Valley ist spürbar, wenn die Unternehmen um mögliche Auftraggeber oder Investoren pitchen und uns Plug and Play von den Dealflow-Prozessen erzählt.

Im Anschluss lädt uns der Künstler Marc Gumpinger in sein Atelier zum Studio-Gespräch. Marc entwickelt aus digitalen Simulationen und algorithmischen Screen-Design „neue“ Perspektiven und setzt diese dann mittels klassischer Öl-auf-Leinwand-Maltechnik um. Wir diskutieren und philosophieren mit ihm über die Demokratisierung der Kunst, die Grenzen von AI bei der Erschaffung von Neuem in der Kunst und, und, und…

Der Tag klingt im NENI aus, an einer langen Tafel werden neue Business-Ideen ebenso diskutiert wie Rezepte, um Innovation in die Organisation zu tragen. Dieser Tag, dieser Abend macht Freude auf den nächsten Trip, die nächste Innovations-Tour, das nächste Get-together in diesem Kreis. Also, bis zur nächsten FFWD-Tour. Asien, SXSW,… wenn ihr Interesse habt, schickt einfach eine Mail an Magdalene Graine.  

 

Eindrücke zu unserer diesjährigen SXSW Tour nach Austin finden Sie in unserem Blog